Franz Joseph Urig-Schwarz


Beim Franz Joseph Urig-Schwarz ist keine Brauerei angegeben. Doch vermutlich stammt es wie das Franz Joseph Jubelbier aus der Privatbrauerei Franz-Joseph Sailer, Marktoberdorf.

Dieses Bier gibt es in einer traditionellen Flasche mit Schnappverschluß. Aber keine normale Flasche, sondern eine kleine dicke braune Glasflasche mit Henkel dran. Doch im Gegensatz zum Franz Joseph Jubelbier keine Pfandflasche, vermutlich weil diese Ausgabe statt eines Etiketts auf der Vorderseite fest aufgedruckte farbige Jagdmotive besitzt.

Das Franz Joseph Urig-Schwarz schmeckt gut, ist aber kein Highlight. Es ist in Ordnung, doch das gewisse Etwas fehlt. Ein gutes dunkles Bier für den Alltag, nur der Preis und die spezielle Flasche machen dieses Bier zu etwas Besonderem.

Prädikat: gut