Räuber Kneißl


Das Räuber Kneißl kommt von der Brauerei Maisach, Maisach.

Dieses Bier gibt es in einer traditionellen Glasflasche mit Schnappverschluß.

Auf dem Etikett wird informiert:
Das dunkle Bier aus der Brauerei Maisach
sowie:
VIVAT MAISACHER
sowie:
nach echtem Schrot und reifem Korn

Und auf dem Flaschenhals-Etikett wird informiert:
Export Dunkel

Und auf dem rückseitigen Etikett wird informiert:
"D' Woch' fangt scho guat o..."
...das waren mit seine letzten Worte, bevor er, der Räuber Mathias Kneißl, am 21. Februar 1902 mit der Guillotine hingerichtet wurde. Auch heute wird Mathias Kneißl von der Bevölkerung im Münchner Westen zwischen Dachau und Maisach als "bayerischer Robin Hood" verehrt. Die Wilderei, bedingt durch sein ärmliches Leben, war immer Zielscheibe der Obrigkeit. Zur Erinnerung an den berühmt berüchtigten Räuber Mathias Kneißl brauen wir unser "Räuber Kneißl Dunkel" genau nach damaliger Rezeptur.
Gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516.

Dieses Bier ist bernsteindunkel in der Farbe, frisch im Geschmack, sehr lecker, malzig-würzig im Aroma, sehr süffig, sehr vollmundig und feinherb. Der Abtrunk ist sehr angenehm im Geschmack. Es läuft wie Öl!

Hier geht es im Web zum Räuber Kneißl.
Und hier zur Brauerei Maisach.
Und hier gibt es Informationen zur Person Mathias Kneißl.

Prädikat: sehr gut! & sehr lecker!