Hauptmann's Pils


Das Hauptmann's Pils kommt von der Wittichenauer Stadtbrauerei, Wittichenau.

Auf dem Etikett wird informiert, um welchen Hauptmann es sich handelt:
DER HAUPTMANN VON COEPENICK

Die wahre Geschichte des "Hauptmann von Köpenick" ist eigentlich weltweit bekannt. Hier, hier und auch hier gibt es ausführliche Informationen im Netz zum falschen Hauptmann (Friedrich Wilhelm Voigt) und die Köpenickiade vom 16. Oktober 1906 im Rathaus Köpenick.
Dazu paßt, daß dieses Bier nicht aus Köpenick (heute ein Berliner Stadtbezirk) und auch nicht aus Berlin kommt.

Auf dem rückseitigen Etikett wird informiert:
Das Bier mit der Berliner Würze
Ein nach alten Rezepten mit feinem Malz und aromatischem Hopfen meisterlich gebrautes Bier sorgt für den wahren Biergenuss.

Dieses Bier ist golden in der Farbe, frisch, belanglos, mild und mildwürzig. Es ist allerdings nicht zu empfehlen, denn es hat ein nicht sehr angenehmes unbestimmbares Aroma. Der Abtrunk ist sogar ziemlich unangenehm durch dieses seltsame Aroma. Dazu kommt ein ziemlich herber Nachgeschmack.

Hier geht es im Web zur Wittichenauer Stadtbrauerei.

Prädikat: nicht zu empfehlen