Hallisches


Das Hallisches kommt von der Privatbrauerei Thormann, Landsberg.

Dieses Bier anläßlich der 1200-Jahr-Feier der Stadt Halle gibt es mit verschiedenen Etiketten.

Auf dem Etikett wird informiert:
1200 JAHRE HALLE AN DER SAALE
sowie:
Die Franckeschen Stiftungen zu Halle

Und auf dem rückseitigen Etikett wird informiert:

Die Franckeschen Stiftungen

Die Franckeschen Stiftungen, gegründet 1698 als Armen- und Waisenanstalt durch den Pfarrer August Hermann Francke, entwickelten sich im 18. Jh. zu einer der bedeutendsten pädagogischen und sozialen Einrichtung ihrer Zeit. Heute sind die Stiftungen mit ihren musealen Schätzen sowie Bibliothek, Archiv und mehreren pädagogischen Einrichtungen ein moderner kultureller Bildungskosmos an historischer Stätte.

Und dieses Etikett informiert:
1200 JAHRE HALLE AN DER SAALE
sowie:
Der hallesche Bergzoo

Und auf dem rückseitigen Etikett wird informiert:

Der hallesche Bergzoo

Im Norden der Stadt Halle an der Saale, auf dem 130 m hohen Reilsberg, liegt landschaftlich reizvoll der über 100 jährige Zoologische Garten mit einem gelungenem Ensemble aus historischen und modernen Tieranlagen. Vom Aussichtsturm haben die Zoobesucher einen herrlichen Blick auf die Saalestadt und ihre Umgebung.

Dieses Bier ist golden in der Farbe, frisch im Geschmack, feinherb, würzig, solide, süffig und insgesamt guter Durchschnitt.

Hier geht es im Web zur Privatbrauerei Thormann.
Und hier zu den Franckeschen Stiftungen zu Halle.
Und hier zum Halleschen Bergzoo.

Prädikat: gut