Donnerweizen


Das Donnerweizen kommt von der Schorschbräu, Gunzenhausen.

Dieses Bier gibt es in einer urigen Tonflasche mit Schnappverschluß:

Auf dem Etikett wird informiert:

Naturtrübe Bierrarität aus dem Fränkischen Seenland

Eiskalt Genießen!

Eines der stärksten Biere der Welt

Dieses Bier ist bernsteingolden und leicht naturtrüb in der Farbe, süffig, aromatisch, vollmundig und sehr stark schmeckend. Denn es ist auch wirklich sehr stark und hat gewaltige 13% Alkohol die man deutlich schmeckt. Leider hat dieses Bier nur wenig Kohlensäure und nach dem Einschenken verschwindet der sehr feinporige Schaum innerhalb von Sekunden laut knisternd wie bei einer Brause. Trotz des hohen Alkoholgehalts schmeckt dieses Bier leider insgesamt irgendwie lasch und belanglos, dafür sehr streng alkoholisch. Optisch verspricht die urige Flasche mit dem schön gestalteten Etikett sehr viel, aber es hält leider nicht dieses Versprechen. Der erste optische sehr positive Eindruck täuscht.

Hier geht es im Web zu Schorschbräu.

Prädikat: okay