Freibergisch - Export


Das Freibergisch Export kommt aus der Freiberger Brauhaus AG, Freiberg.

Auf dem rückseitigen Etikett wird informiert:
Bereits 1175 verlieh Markgraf Otto der Reiche den Freibergern das Bierrecht. Seitdem ist die Braukunst aus der alten sächsischen Bergstadt nicht mehr wegzudenken. Und als 1850 das Freiberger Brauhaus gegründet wurde, führte dies die Brautradition mit Fantasie und Sorgfalt weiter. Genießen Sie dieses Freibergisch Export Spezial - ein Spitzenbier Freibergischer Braukunst. Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot.

Und auf dem rückseitigen Etikett dieses älteren Freibergisch Export wird informiert:
Bereits 1175 verlieh Markgraf Otto der Reiche den Freibergern das Bierrecht. Seitdem ist die Braukunst aus der alten sächsischen Bergstadt nicht mehr wegzudenken. Und als 1850 das Freiberger Brauhaus gegründet wurde, führte dies die Brautradition mit Phantasie und Sorgfalt weiter. Genießen Sie ein Spitzenbier Freibergischer Braukunst. Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot.

Das Etikett ist besonders gut gestaltet.
Dieses Bier ist dunkel-golden in der Farbe, sehr süffig, frisch und mild getreidig-aromatisch im Geschmack, mildwürzig und feinherb. Der Abtrunk ist angenehm und aromatisch.

Das Brauhaus mit Biergarten liegt unmittelbar in der schönen und auch recht gut erhaltenen Innenstadt von Freiberg, der sehenswerten alten Bergarbeiterstadt im Erzgebirge. Reiche Silberfunde ließen einst diese Stadt entstehen, wachsen und reich werden.

Hier geht es im Web zum Freiberger Brauhaus.

Prädikat: sehr gut